Susann Hoberg

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Medizinrecht

geb. 06.06.1986
Studium der Rechte an der Universität Leipzig

Susann Hoberg ist Mitglied im
DeutscherAnwaltVerein (DAV) einschließlich der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht, Magdeburger Anwaltverein sowie im Forum Junger Anwaltschaft.


Tätigkeitsschwerpunkte:

Neben allen Fragen der Rechtsberatung ist Frau Rechtsanwältin Susann Hoberg als Fachanwältin vor allem auf das Medizinrecht spezialisiert. Ebenso gehören das allgemeine Zivilrecht und das Verwaltungsrecht zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten.

 

Medizinrecht:

Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, Vertragsarztrecht & Vertragszahnarztrecht einschließlich des Vergütungsrechts

Wir vertreten Vertrags(zahn)ärzte u.a. im Bereich der Honorarabrechnung bei Unstimmigkeiten mit der Kassenärztlichen Vereinigung, bei Schwierigkeiten im Rahmen der Zulassung und Ermächtigung sowie bei Unklarheiten im Falle des Praxis-An- und Verkaufs einschließlich der vertraglichen Ausgestaltung.

 

Arzthaftungsrecht

Kommt es im Rahmen einer ärztlichen oder zahnärztlichen Behandlung zu einem Fehler des Arztes, Zahnarztes und/oder Pflegepersonals durch einen Verstoß gegen den medizinischen Standard können vertragliche und/oder deiktische Haftungstatbestände in Betracht kommen. Voraussetzung ist neben dem Vorliegen eines Sorgfaltspflichtverstoßes auch der Eintritt eines auf den Behandlungsfehler zurückzuführenden Schadens. Zudem können auch Fehler im Rahmen der Patientenaufklärung haftungsablösend sein.

Unser Bestreben ist eine schnelle Prüfung, Klärung und Durchsetzung der in Betracht kommenden Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche. Dazu beraten wir unsere Mandanten umfassend, nehmen mit deren Einwilligung Einsicht in die Behandlungsunterlagen, um diese auf mögliche ärztliche Sorgfaltspflichtverstöße hin zu prüfen, korrespondieren mit den Haftpflichtversicherungen der Ärzte, Zahnärzte oder Krankenhausträger und vertreten die Interessen unserer Mandanten sowohl bei der außergerichtlichen Rechtsverfolgung, im Rahmen des Schlichtungsverfahrens vor der zuständigen Schlichtungsstelle der Ärztekammern sowie im Verfahren vor den ordentlichen Gerichten.

Sollte der Streit um ärztliche Fehler strafrechtliche Dimensionen haben, wird Herr Rechtsanwalt Carsten Schneider als Fachanwalt für Strafrecht unterstützend tätig.

Berufsrecht der Heilberufe

Wir helfen bei allen Fragen, die im Zusammenhang mit dem Zugang zu den Heilberufen ((Zahn)Ärzte, Tierärzte, Hebammen, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, Heilpraktiker usw.) und den sich daraus ergebenen Rechten und Pflichten innerhalb der Berufsausübung stehen. Dies umfasst in erster Linie Rechtsprobleme im Zusammenhang mit dem Zugang zum ärztlichen Beruf (Approbation/Berufserlaubnis). Auch helfen wir bei Fragen des Weiterbildungsrechts.

Arzneimittel- und Medizinprodukterecht

Wer Arzneimittel oder Medizinprodukte herstellt, in den Verkehr bringt und/oder vertreibt kann für Schäden, die aus der Fehlerhaftigkeit des Produkts herrühren, in Anspruch genommen werden.

Wir vertreten Mandanten bei Gesundheitsschäden, die aus einem fehlerhaften Arzneimittel oder Medizinprodukt herrühren.

Daneben klären auch wir Fragen des Herstellers oder Vertreibers im Zusammenhang mit der Klassifizierung, Kennzeichnung und Bewerbung von Medizinprodukten.

Apothekenrecht

Darüber hinaus bieten wir eine kompetente Beratung und Interessenvertretung bei apothekenrechtlichen Angelegenheiten. Dies umfasst neben Fragen zum Erwerb bzw. Übernahme von Apotheken, auch Fragen zur Erlaubniserteilung und Erlaubniswahrung, zu Kundeninformationen und Kundenberatungen, zu Abrechnungen, zur Zulässigkeit von Rezeptannahmestellen sowie im Bereich des Versandhandels.

Unter der Überschrift Vertragsrecht werden hier zunächst ganz allgemein die für alle Vertragstypen gemeinsam geltenden Gesetze und recht- lichen Regelungen aufgezeigt.

Dies betrifft sowohl Verträge zwischen Unternehmern oder zwischen Privatpersonen als auch solche Verträge, an denen je ein Unternehmer und eine Privatperson (Verbraucher) be- teiligt sind.

Es spielt also bei den nachfolgenden Erläuterungen (zu- nächst) keine Rolle, wer mit wem einen Vertrag abschließt und ob es sich dabei um einen Kaufvertrag, Werkvertrag, Mietvertrag o. ä. handelt.

Die Rechtsbeziehungen zwischen Staat und Bürger werden regelmäßig im Verwaltungsrecht geregelt. Auch die Rechtsbeziehungen der Verwaltungsbehörden untereinander werden im Verwaltungsrecht behandelt.

Wir vertreten und beraten in allen Belangen des Verwaltungsrechts sowohl die öffentliche Hand, wie Kommunalverwaltungen und öffentlich rechtliche Körperschaften als auch Privatpersonen und kleine und mittelständische Unternehmen in verwaltungsrechtlichen Fragestellungen.

Insbesondere bei der Durchsetzung von Baugenehmigungen, Abwehr von Abgabenforderungen und der Durchsetzung von beamtenrechtlichen Ansprüchen übernehmen wir die Beratung und Vertretung im verwaltungsbehördlichen und in den verwaltungsgerichtlichen Verfahren.

Daneben unterstützen wir die Beteiligten beim Abschluss öffentlich-rechtlicher Verträge.

In Ergänzung zu den Sozialversicherungen entscheiden sich heutzutage nicht wenige Verbraucher aus gutem Grund private Vorsorge gegen Folgen von Krankheit, Berufsunfähigkeit und Invalidität zu treffen.

Gleiches gilt auch zur Absicherung von Sachschäden zum Schutz von Besitz und Eigentum. Auch hier hat ausreichender Schutz oberste Priorität. Durch den Abschluss von Personen- und/oder Sachversicherungen erhoffen sich die Verbraucher bei Eintritt des Versicherungsfalls eine schnelle und reibungslose Regulierung ihrer Ansprüche durch die Versicherung aus dem Versicherungsvertrag entsprechend der vereinbarten Tarife.

Doch was geschieht, wenn die Versicherung trotz – zum Teil – jahrelanger Beitragszahlung gar nicht zahlen oder nicht in vollem Umfang zahlen will? Die Gründe dafür können verschieden sein.

So kann es vorkommen, dass der Versicherer bereits den Eintritt des behaupteten Versicherungsfalls in Abrede stellt, das Vorliegen der Voraussetzungen für den Anspruch auf Versicherungsleistung an anderer Stelle bestreitet oder gar Obliegenheitsverletzungen auf Seiten des Versicherungsnehmers anzunehmen versucht, um den Anspruch des Versicherers zu Fall zu bringen.

Dann ist die Einschaltung eines Rechtsanwalts zumeist nicht unumgänglich.

Wir beraten und vertreten Versicherungsnehmer bei Problemen mit ihrer

- Privaten Krankenversicherung
- Privaten Krankenzusatzversicherung
- Berufsunfähigkeitsversicherung
- Privaten Unfallversicherung
- Lebensversicherung
- Haftpflichtversicherung
- Berufshaftpflichtversicherung
- Privaten Sachversicherung

und helfen ihnen, ihre Ansprüche erfolgreich gegen die Versicherungsgesellschaft durchzusetzen.

Sofern auch Sie hiervon betroffen sind, kontaktieren Sie uns.

Ihre Ansprechpartnerin in unserer Kanzlei ist Frau Rechtsanwältin Susann Hoberg, Fachanwältin für Medizinrecht.

Das Dezernat von Frau Rechtsanwältin Susann Hoberg
wird betreut von Frau Solveig Buschendorf.

 

Die entsprechende Durchwahl lautet:  0391-53649-29
E-Mail: hoberg@rae-schneider-magdeburg.de